E-SPORTS & SIMRACING NEWS

Red Bull mit eigener virtueller GT Sport-Rennserie „Homestretch“ für Profi-Rennfahrer

Die Energy-Drink-Marke Red Bull ist das damit das aktuellste Unternehmen, das eine virtuelle Rennserie für Profi-Piloten und weitere Bekanntheiten veranstaltet. Der Wettbewerb mit dem Titel "Homestretch" wird GT Sport für einen sechswöchige Rennkalender verwenden, der laut Red Bull eine „spielerische Interpretation“ des Formats darstellt.

Ab dem 14. Mai wird die Homestretch-Serie eine Auswahl realer Rennfahrer und einige berühmte Namen von außerhalb des Motorsports für einige Online-Wettbewerbe zusammenbringen. Es geht allerdings nicht immer nur darum, wer zuerst die Ziellinie überquert, da Red Bull den Teilnehmern einige Besonderheiten und schnelle Regeländerungen während des Rennens verspricht, um die Fahrer auf Trab zu halten.

Jede Woche gibt es ein einstündiges Rennen mit drei verschiedenen Veranstaltungen in drei verschiedenen Disziplinen. Dazu gehören auch einige Offroad-Rennen, die für Fahrer wie Timmy Hansen von WorldRX und Bryce Menzies geeignet sind, die sonst Rallye-Raid- und Baja-Trucks fahren.

Zu den ersten Teilnehmern an diesem Donnerstag gehören die IndyCar-Piloten Alexander Rossi und James Hinchcliffe, Scott Speed ​​von GRC, der bekannte Stuntfahrer Travis Pastrana und der Rallye-Weltmeister Sebastian Loeb. Für jede Runde gibt es auch Wildcard-Spots, die diese Woche an Kris Bryant, den dritten Baseman von Chicago Cubs, und den Quarterback Jared Goff von LA Rams gehen.

Red Bull sorgt zudem für einen Promi-Kommentator. Kein anderer als die Stimme von GT Sport selbst, Tom Brooks, wird am Mikrofon sein.

Homestretch läuft insgesamt sechs Wochen. Ab dem 14. Mai findet jeden Donnerstag um 18:00 Uhr MEZ ein Rennen statt. Red Bull überträgt die Events live über ihren Youtube-Kanal.

%d Bloggern gefällt das: