Blog

RACER’S STORY – Auf Titeljagd 2019 im BMW M240i Racing

Nach meinem dritten Gesamtrang im DMV BMW 318ti Cup 2018 in meiner ersten Meisterschaftssaison, stellt sich nun die Frage, wie wird die neue Saison 2019? Und vor allem, in welcher Serie und mit welchem Team mache ich am besten den nächsten Schritt in meiner noch jungen Rennfahrerkarriere?

Please scroll down for the English version.

Um diese wichtige Frage optimal beantworten zu können, beobachtete ich bereits in der vergangenen Saison verschiedene Teams der DMV National Endurance Series 500 (NES 500) und das Team MKR-Engineering von Matthias Kräutlein fiel mir durch ein professionelles Setup und super vorbereitete Fahrzeuge immer wieder besonders positiv auf.

Daher freue ich mich sehr im Kelberger Rennteam MKR-Engineering in diesem Jahr auf Titeljagd der NES 7-Klasse in der DMV NES 500 zu gehen. In einer starken Fahrerbesetzung gemeinsam mit meinem Kontrahenten aus dem Vorjahr Jannik Hezler und dem erfahrenen Pilot Matthias Schrey, stellen wir uns gemeinsam der Klasse mit der höchsten Wettbewerbsdichte.

Doch wie kam es dazu?

Als ich im vergangenen Jahr zweimal den zweiten Platz in Oschersleben und auf dem Nürburgring in der 4H-Wertung der DMV NES 500 in der kleinsten Klasse erreichte, durfte ich zum ersten Mal Langstrecken-Luft schnuppern und war direkt begeistert. Die mehrstündigen Rennen finden auf attraktiven Rennstrecken statt, waren immer spannend und verlangten Team, Fahrern und den Fahrzeugen alles ab.

Über den Winter konnte ich aufgrund meiner erfolgreichen Debütsaison im DMV BMW 318ti Cup unsere Partnerschaft mit der HUCON Powertrain GmbH erweitern und mich damit auf die Suche nach dem richtigen Team und Fahrzeug für meinen nächsten Karriereschritt im Motorsport machen und um weitere Rennerfahrung zu sammeln.

Den BMW M235i Racing hatte ich bereits bei einer Nachwuchsfahrersichtung von Roller Racing und dem Gewinner der ADAC GT Masters Daniel Keilwitz im Jahr 2014 zum ersten Mal bewegt – allerdings machte jede Menge Schneeregen und eiskalte Bedingungen meine ersten Runden nicht gerade einfacher. Doch wusste ich ab diesem Moment, dass der M235i Racing mein nächster Schritt sein wird.

Denn mit dem Reihensechszylinder mit 333 PS, Automatikgetriebe und Slick-Reifen ist es möglich Techniken professioneller Rennfahrer, wie das Bremsen mit dem linken Fuß für die weitere Entwicklung sich anzueignen (es gibt aber auch Profi-Rennfahrer, die mit dem rechten Fuß bremsen). Auch in Hinblick auf die GT4-Klasse als meine nächste Entwicklungsstufe machte diese Entscheidung am meisten Sinn.

Über den Winter gab es ein EVO-Paket für den BMW M235i Racing. Dieses basiert auf der Serienversion BMW M240i Coupé, die ein Power-Upgrade auf 340 PS mit einer optimierten Motorsoftware und neue Endplatten für den Heckflügel umfasst.

Der Motor mit einem Hubraum von 2.979 cm³ leistet zudem ein maximales Drehmoment von 460 Nm. Das mechanische Sperrdifferenzial von BMW M Performance, welches auch für das Serienfahrzeug BMW M240i Coupé verfügbar ist, sorgt für zusätzliche Traktion. Die 4 bzw. 2-Kolben Festsattel-Bremsanlage ist verantwortlich für eine optimale Verzögerung. Die von BMW M Motorsport speziell für den Motorsport adaptierten Fahrhilfen ABS, DSC und Traktionskontrolle unterstützen speziell Neueinsteiger im Motorsport beim Sammeln erster Erfahrungen und runden das Paket ab.

Zur Sicherheitsausrüstung des BMW M240i Racing zählen unter anderem der FIA-zertifizierte Sicherheitskäfig, die Sicherheitstankzelle und ein 6-Punkt-Gurt. Für die sportliche Optik des BMW M240i Racing sorgen der Heck- und Frontspoiler, der Diffusor, die Außenspiegel aus Karbon sowie der Heckflügel, der aerodynamisch die Performance der Hinterachse verbessert.

Nach der Wahl des richtigen Rennwagens stand ich vor der Frage, welches Team für mich optimal sein könnte. Da mir das Team von MKR Engineering von Matthias Kräutlein, wie erwähnt mehrfach positiv aufgefallen war, nahm ich zu diesem Kontakt auf und nach einem Besuch in der Garage war der Deal perfekt. Matthias hat – wie ich – einen hohen Anspruch an sich selbst, sein Team und seine Fahrzeuge und ich bin sicher, dass ich mich mit seiner Unterstützung und Rennsport-Erfahrung auch fahrerisch weiterentwickeln kann.

Mit Jannik Hezler und Matthias Schrey ist aber nicht nur unser Fahrzeug stark besetzt, mit zehn Fahrzeugen nämlich auch unsere Klasse NES 7. Insbesondere die VW Scirocco Cup-Fahrzeuge wiegen gegenüber unserem BMW weniger und haben so von Anfang an einen Vorteil. Neu für mich wird es auch sein, dass ich einer der schnellsten Klasse fahre und somit Überrundungsmanöver eine große Rolle spielen werden. Diese Saison wird also besonders spannend!

Beim Saisonauftakt auf dem Hockenheimring am 31. März geht es auf die vierstündige Hatz im badischen Motodrom und freuen uns alle Besucher bei uns an der Box willkommen zu heißen! Meinen Einstand im BMW M240i Racing werde ich am 27. März gemeinsam mit Jannik ebenfalls auf dem Hockenheimring haben und freue mich unglaublich auf meine ersten Runden in diesem Jahr nach der langen Winterpause. Drückt uns die Daumen und folgt uns in diesem Jahr live auf Instagram und Facebook!

Zudem wird es bald unsere ersten T-Shirts und Caps im KEEPONRACING-Fanshop zu erwerben geben, und die positive Resonanz auf die ersten Exemplare sorgen dafür, dass wir erst einmal nachbestellen mussten. Also bleibt gespannt.

Bis dahin,

#KEEPONRACING

ENGLISH VERSION

On title hunt 2019 in the BMW M240i Racing

After my third overall place in the DMV BMW 318ti Cup 2018 in my first championship season, the question now arises, what will the new season 2019 be like? And above all, in what series and with which team do I best take the next step in my young racing career?

In order to be able to answer this important question optimally, I already observed several teams of the DMV NES 500 last season and the team MKR Engineering of Matthias Kräutlein attracted my attention with a professional setup and well-prepared vehicles. Therefore, I am very pleased to be racing the MKR-Engineering in Kelheim this year for the title race of the NES 7 class in the DMV National Endurance Series 500 (NES 500). Together with my previous year’s opponent Jannik Hezler and the experienced pilot Matthias Schrey, we are standing together in the strongest competition with a strong driver squad.

But how did it happen?

Last year, when I twice reached the second place in Oschersleben and at the Nürburgring in the 4H class of the DMV NES 500 in the smallest class, I was able to gain long-distance race experience for the first time and was thrilled immediately. The multi-hour races take place on attractive racetracks, were always exciting and demanded everything from team, drivers and vehicles.

Over the winter I was able to expand our partnership with HUCON Powertrain GmbH due to my successful debut season in the DMV BMW 318ti Cup, looking for the right team and vehicle for my next career step in motorsport and gaining more racing experience.

I had already driven the BMW M235i Racing for the first time in a junior driving direction by Roller Racing and the winner of the ADAC GT Masters Daniel Keilwitz in 2014 – but a lot of sleet and icy conditions did not make my first laps any easier. But from that moment on I knew that the M235i Racing would be my next step. Because with the inline six-cylinder with 333 hp, automatic transmission and slick tires, it is possible to adapt techniques of professional racers, such as braking with the left foot for my further development as a driver (some pros still brake with the right foot, though). Also in terms of the GT4 class as my next stage of development, this decision made the most sense.

Over the winter there was an EVO package for the BMW M235i Racing. This is based on the production version BMW M240i Coupe, which includes a power upgrade to 340 hp with optimized engine software and new end plates for the rear wing.

The engine with a displacement of 2,979 cc also provides a maximum torque of 460 Nm. The mechanical limited slip differential from BMW M Performance, which is also available for the production vehicle BMW M240i Coupé, provides additional traction. The 4 or 2-piston fixed caliper brake system is responsible for an optimal deceleration. The driving aids ABS, DSC and traction control specially adapted for motor sport by BMW M Motorsport support newcomers to motorsport in collecting their first experiences and complete the package.

The safety equipment of the BMW M240i Racing includes the FIA-certified safety cage, the safety tank cell and a 6-point harness. The sporty look of the BMW M240i Racing is ensured by the rear and front spoiler, the diffuser, the carbon fiber exterior mirrors and the rear wing, which aerodynamically improves the performance of the rear axle.

After choosing the right race car, I was faced with the question which team could be optimal for me. As I was positively impressed by the team of MKR Engineering Matthias Krutlein, as mentioned above, I contacted them and after a visit to the garage the deal was perfect. Matthias has – as I do – a high high demands of himself, his team and his vehicles and I am sure that I can continue to develop my driving and driving experience with his support and racing experience.

With Jannik Hezler and Matthias Schrey not only our vehicle is heavily occupied, with ten vehicles namely our class NES 7. In particular, the VW Scirocco Cup vehicles weigh less than our BMW and thus have an advantage from the beginning. It will also be new to me that I drive one of the fastest classes and that lapping maneuvers will play a major role. This season will be very exciting!

At the season opener at the Hockenheimring on the 31st of March, the four-hour hunt in the Baden Motodrom will take place and we look forward to welcoming all visitors to the pits! My debut in the BMW M240i Racing will also be at the Hockenheimring on January 27th together with Jannik and I’m really looking forward to my first laps this year after the long winter break.

Keep your fingers crossed for us and follow us live on Instagram and Facebook this year!

In addition, our first T-shirts and caps will soon be available for purchase in the KEEPONRACING fan shop, and the positive response to the first few copies ensures that we had to reorder. So stay tunedf!

Until then,

#KEEPONRACING

%d Bloggern gefällt das: